Allgemeine Informationen - WTF

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Informationen

Presse/Aktuelles

Wie wirkt sich die Finanzkrise in der Europäischen Union auf Banken und Versicherungen aus?

Welche Auswirkungen hat dies auf meine Lebensversicherung?

Deutlich wird hier aber auf den ersten Blick, dass Banken und Versicherungen in erster Linie ihren eigenen Vorteil im Blick haben und der Kunde hauptsächlich Mittel zum Zweck ist. Weshalb uns die Versicherer hohe Renditen versprechen obwohl sie seilbst am besten wissen, dass sie derzeit nicht in der Lage sind diese nachhaltig zu erwirtschaften, hat hauptsächlich einen Grund:

Sie wollen das Beste der Kunden - Ihr Geld !

Um für sich selbst die großen Renditen einzustecken. Denn die Versicherer investieren mit ihrem eigenen Geld dort, wovor sie uns als Kunden immer warnen, nämlich Wertpapiere, Kredite, Immobilien und Unternehmensbeteiligungen. Seltsam, dass diese Institutionen für sich selbst immer zweistellige Renditen erwirtschaften, nur bei uns Kunden kommt davon nie etwas an.

Dass es auch anders geht, haben die Lebensversicherungen in der Vergangenheit bewiesen, denn vor 10 - 20 Jahren gab es auch noch bessere Renditen wie dieses Diagramm zeigt.
Versicherungvermittler werden auch nicht müde zu erwähnen dass das Geld bei Lebensversicherungen sicher ist und eine Versicherungsgesellschaft nicht pleite gehen kann. Das ist nur richtig, weil der Staat entsprechende Vorkehrungen getroffen und den  §314 VAG (oder hier als Video) ins Leben gerufen hat. Dies hilft aber nur der Versicherung und nicht den Kunden. Klicken Sie auf einen der Links und schauen Sie selbst!

Würden Sie einen Damm gegen Hochwasser bauen, wenn Sie auf dem Gipfel eines Berges wohnen? Benötigen Sie einen Fallschirm, solange Sie sich auf festen Grund und Boden befinden? Weshalb benötigen Versicherungen dann einen §314 VAG  wenn die Kundengelder so sicher sind? Das wird nie passieren denken Sie?  Schauen Sie selbst!

Nun würde aber kein normaler Mensch auf die Idee kommen heute noch einen VW Käfer zum Preis eines VW Beatle zu kaufen und zu glauben, dass dieser genauso wenig Benzin braucht, so gut beschleunigt und den gleichen Komfort hat wie ein VW Beatle. Logisch, oder nicht?

Weshalb schließen Leute dann heute noch veraltete Sparverträge wie Kapitallebensversicherungen ab und glauben sie sind auf dem neuesten Stand? Und das wo die Lebensversicherer gerade offenbaren, dass die vermeintliche Sicherheit der Anlegergelder auch nicht so gegeben ist wie erhofft. Viele Kunden meinen immer bei Kündigung des Vertrages Geld zu verlieren. Das ist aber falsch, auch wenn die Versicherungsvertreter nicht müde werden den Kunden dies zu erklären. Meist verlieren unter Umständen die Vermittler ihre Provision, deshalb soll der Vertrag bestehen bleiben.

Das Geld wurde vernichtet, als der Vertrag unterschrieben wurde! Denn damals wurde das "Versicherungskonto" zuerst mit hohen Kosten, nämlich der Vermittlerprovision, hohen Verwaltungskosten usw. belastet. Somit hat das "Konto" zuerst einmal ein Minus von ca. 2 Jahresbeiträgen und mehr. Dies muss dann mit den monatlichen Beiträgen zuerst getilgt werden, wobei hierzu auch nicht der ganze Monatsbeitrag verwendet wird. Von diesem werden nämlich dann auf die ganze Laufzeit weiterhin Kosten belastet, die bei manchen Unternehmen bis zu 50% des Monatsbeitrages ausmachen. Diese Kosten werden über die gesamte Laufzeit nicht mehr erwirtschaftet! Dies ist der Grund, weshalb viele Policen über 15-20 Jahre benötigen bis das Vertragsguthaben (Rückkaufswert genannt) genauso hoch ist wie der einbezahlte Beitag oder wehsalb es sein kann, dass eine Kapitallebensversicherung zwar noch einen Garantiezins von 3,25% verspricht, aber ganz legal nach 18 Jahren nur 0,75% Rendite erwirtschaftet hat.

Deshalb unser Tipp: Werfen Sie nicht das gute Geld dem Schlechten hinterher.

Fordern Sie direkt eine Berechnung Ihres eigenen Vertrages an und stellen Sie fest wie Sie Ihren "Vertrag aufwerten" können, Sie werden positiv überrascht sein, versprochen.

Nehmen Sie einfach über unser  Kontaktformular  zu uns auf, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü